Arbeitsmarkt:Herbstbelebung fällt aus

Arbeitsmarkt: Im Landkreis München haben sich im November mehr Menschen arbeitslos gemeldet als noch im Oktober.

Im Landkreis München haben sich im November mehr Menschen arbeitslos gemeldet als noch im Oktober.

(Foto: Maximilian Koch/Imago)

Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigt die Arbeitslosenquote im Landkreis München um mehr als zehn Prozentpunkte.

Im Landkreis München hat die schwächelnde Konjunktur die sonst übliche Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt ausgebremst. Im November waren laut Arbeitsagentur München im Landkreis 5329 Menschen ohne Arbeit, dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 2,7 Prozent. Dies bedeutet im Vergleich zum Oktober zwar lediglich einen leichten Anstieg um 0,4 Prozentpunkte; verglichen mit dem November 2022 aber ist ein deutlicher Anstieg um 11,5 Prozentpunkte festzustellen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBanken
:"Es muss wirtschaftlich auch für uns passen"

Nach der Ankündigung weiterer Filialschließungen sieht sich die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg massiver Kritik ausgesetzt. Vorstandsvorsitzender Andreas Frühschütz kann das verstehen, sieht aber keine Möglichkeit, die Entscheidung zu revidieren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: