Wirtschaft:Minimal weniger Arbeitslose

Die Quote liegt im Landkreis München unverändert bei 2,5 Prozent.

Einen leichten Rückgang der Arbeitslosen im Landkreis München hat die Agentur für Arbeit im November verzeichnet, und zwar um 61 Personen oder 1,3 Prozent gegenüber Oktober. Zum Stichtag waren 4778 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, das sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 30 Menschen mehr. Auf die Arbeitslosenquote hat dies keinen Einfluss, sie liegt weiter bei 2,5 Prozent. Auch die Zahl der Arbeitslosen, die vom Jobcenter betreut werden, ist marginal um 15 gesunken: Im November erhielten 2257 Personen Hartz IV - das sind allerdings 358 Menschen mehr als November 2021. Dafür konnten 300 junge Leute zwischen 15 und 25 Jahren im Agenturbezirk München auf eine Stelle vermittelt werden. Die Jugendarbeitslosigkeit sank damit um 0,3 Prozentpunkte auf 2,8 Prozent.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema