Kulturtipp:Groovender Balkanexpress

Konzert in Oberhaching.

"Le Tram des Balkans" - die Straßenbahn der Balkanländer - rollt wieder rhythmisch aus Lyon heran und macht am Samstag, 19. März, Station in Oberhaching. Das fünfköpfige Ensemble nimmt das Publikum im Bürgersaal beim Forstner mit auf eine rasante musikalischen Reise mit Klezmer, Jazz, Folk und Pop. Auch in ihrem fünften Programm spannen die virtuosen Franzosen, die in Oberhaching keine Unbekannten sind, einen weiten musikalischen Bogen zwischen dem Mittelmeer und Zentralasien. Dabei legen sie oft ein atemberaubendes Tempo vor, dass als Bandname auch "TGV des Balkans" passen würde. Bass und Schlagzeug bilden das Rhythmusfundament. Klarinette, Akkordeon, Violine, Banjo und Mandoline kommen dazu - schon groovt der Balkanexpress. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es über www.oberhaching.de, in Bibliothek und Rathaus.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB