Süddeutsche Zeitung

Kultur:Komische Oper

Das Freie Landestheater Bayern zeigt die "Die verkaufte Braut" in Ottobrunn.

Schöne Melodien mit Gassenhauer-Qualitäten, große Chorszenen, satte Orchesterklänge, böhmisches Kolorit, Volkstänze, eine pfiffige Handlung - die Komische Oper "Die verkaufte Braut" ist nicht zu Unrecht neben der sinfonischen Dichtung "Die Moldau" das bekannteste Werk von Bedřich Smetana. Das Freie Landestheater Bayern zeigt das Werk des tschechischen Komponisten an diesem Samstag, 25. März, im Ottobrunner Wolf-Ferrari-Haus. Die von Julia Dippel und Rudolf Maier-Kleeblatt inszenierte Produktion ist brandneu und feierte gerade erst Premiere. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr, Karten gibt es über wfh-ottobrunn.de respektive Reservix. Am 6. Mai gibt es zudem eine Aufführung im Unterhachinger Kubiz.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5771535
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 20.03.2023 / wat
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.