bedeckt München 16°
vgwortpixel

Konzert:Liebesfreud und Liebestod

Alexander Krichel
(Foto: Erik Wieder/oh)

Der vielversprechende Pianist Alexander Krichel kommt nach Pullach

Ein Programm, ganz im Zeichen von Liebe, Leidenschaft und Abschied: Der Pianist Alexander Krichel wird am Dienstag, 25. Juni, das Publikum in Pullach mitnehmen auf eine hoch emotionale musikalische Reise. Erklingen werden im Bürgerhaus Werke und Arrangements von Beethoven/Liszt: "An die ferne Geliebte" sowie Kreisler/Rachmaninoff: "Liebesleid" und "Liebesfreud" sowie von Wagner/Liszt: "Isoldes Liebestod". Dazu kommen Schumanns Symphonische Etüden mit allen fünf Posthumus-Etüden. Dabei gestaltet der in Zwickau geborene Komponist ein Thema seines "Beinahe-Schwiegervaters" Ignaz Ferdinand Freiherr von Fricken.

Der gebürtige Hamburger Krichel gilt als einer der vielversprechendsten Pianisten seiner Generation. 2013 zum "Nachwuchskünstler des Jahres" beim Echo-Klassik gekürt, hat er seither diverse, von der Kritik gefeierte Aufnahmen veröffentlicht und tritt regelmäßig in bedeutenden Konzertsälen auf. Das Konzert im Bürgerhaus Pullach, Heilmannstraße 2, beginnt um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es im Bürgerhaus (089/744 75 20) oder online über www.buergerhaus-pullach.de.

  • Themen in diesem Artikel: