Ottobrunn:19-Jähriger schlägt nach Streit in Supermarkt zu

Zuerst gerieten sie mit der Kassiererin eines Supermarktes in Ottobrunn in Streit, dann schlugen sie einen Kunden, der sich einmischte, zusammen. Laut Polizeibericht kam es am Freitag gegen 10.25 Uhr in dem Einkaufsmarkt an der Mozartstraße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 17- und einem 19-jährigen Münchner mit der 42-jährigen Kassiererin, worauf der 37-jährige Kunde aus dem Landkreis München beide auf ihr Verhalten ansprach. Vor dem Supermarkt trafen die drei Männer wieder aufeinander und es kam zu Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf der 19-Jährige dem 37-Jährigen mit der Faust in das Gesicht schlug. Weil ein Zeuge sofort die Polizei verständigte, konnten die beiden an Ort und Stelle festgenommen werden. Der 37-Jährige wurde durch den Übergriff leicht verletzt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB