Kirchheim Krankenkassen gegen Klinik

Die bayerischen Krankenkassen sprechen sich gegen eine Privatklinik in Kirchheim aus. In Bayern herrsche ohnehin eine Überversorgung, schreibt die Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in einer Pressemittelung. So gebe es im Freistaat pro zehn Millionen Einwohnern 246 Krankenhäuser - 50 mehr als in Nordrhein-Westfalen. Die Arbeitsgemeinschaft befürchtet außerdem, dass die Personalnot im Raum München durch eine weitere Klinik verschärft werden könnte. Ob in Kirchheim tatsächlich ein Krankenhaus gebaut wird, steht noch nicht fest. Das Gesundheitsministerium muss darüber entscheiden. Doch momentan sieht es für das Projekt nicht gut aus: Der Krankenhausplanungsausschuss, der das Ministerium berät, hat die Klinik ebenfalls abgelehnt.