bedeckt München
vgwortpixel

Kirchheim:CSU will Umweltschutz-Fonds

Die Kirchheimer CSU leitet aus der großen Unterstützung für das Volksbegehren "Rettet die Bienen" ab, dass sich die Menschen auch lokal mehr für die Natur engagieren möchten. Der Ortsverband fordert deshalb die Gründung eines Fonds oder einer Bürgerstiftung, in der Spenden gesammelt und für Umweltschutzprojekte ausgegeben werden können. "Natürlich müssen wir erst sehen, welche Rechtsform überhaupt juristisch möglich ist", sagt CSU-Fraktionssprecher Frank Holz. Er sei von Kirchheimern bereits häufiger darauf angesprochen worden, ob es die Möglichkeit gebe, für Umweltschutz in der Kommune zu spenden. Vorstellbar sei, mit Spenden zum Beispiel Blührandstreifen, Wildkrautäcker, Bienenprojekte, Umweltpädagogik und Entsiegelungen zu ermöglichen. Die Gemeinde selbst sollte sich laut Holz finanziell nicht beteiligen. Er schlägt aber vor, dass sich das Umweltamt mit Ideen einbringt, für was das Geld ausgegeben werden könnte. Auch der Gemeinderat sollte aus seiner Sicht kreativ werden.