bedeckt München
vgwortpixel

Kirchheim:Autoschau und Fahrradmesse

Zusätzlich zur traditionellen Autoschau soll es in Kirchheim künftig eine Fahrradschau geben. Das ist der Wunsch der Gemeinde: Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) nahm eine Anregung von Marianne Hausladen (CSU) auf, die am Dienstag im Gemeinderat sagte: "Da wir auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune sind, sollten wir neben der Auto- auch eine Fahrradschau organisieren." Rüdiger Zwarg (Grüne) argumentierte, bei der Autoschau würden ohnehin schon alternative Mobilitätsformen präsentiert. Seiner Ansicht nach soll man daher den Namen der Veranstaltung ändern. Die Mehrheit der Gemeinderäte stimmte jedoch dem Wunsch nach einer gesonderten Fahrradschau zu.

Die Läden im Heimstettener Räter-Einkaufszentrum dürfen während der Autoschau am Sonntag, 28. April, öffnen. Einen entsprechenden Beschluss hat der Kirchheimer Gemeinderat ebenfalls am Dienstag gefasst. Bereits seit mehreren Jahren genehmigt das Gremium die Sonntagsöffnung am Tag der Autoschau. Auch heuer soll die Öffnung zwischen 12 und 17 Uhr möglich sein, da die Zeiten außerhalb der Hauptgottesdienste liegen und zudem fünf aneinanderhängende Stunden nicht überschritten werden sollen. Laut Prognose erwarten die Veranstalter 7500 bis 10 000 Besucher bei der Autoschau.