bedeckt München
vgwortpixel

Kati Witt feiert Geburtstag:Olympisches Feuer auf Zuckerguss

"Oh Gott, auch noch neben Seehofer!": Kati Witt feiert in der Residenz Geburtstag und 1860 München unterstützt die Münchner Olympia-Bewerbung - allerdings nicht finanziell.

Es ist noch lange hin, und doch sind die Olympischen Spiele 2018 in diesen Tagen in München präsent wie seit der ersten Bewerbungsidee nicht. Zum Beispiel in der Allianz-Arena am Sonntag beim Zweitligaspiel 1860 München gegen Hertha BSC. Das hat zwar wenig mit olympischen Höchstleistungen zu tun, gibt aber den Rahmen für die Verkündung einer ganz besonderen Partnerschaft ab.

Seehofer überreicht Witt eine Geburtstagstorte

Witt bläst aus, Bach und Seehofer freuen sich.

(Foto: dpa)

Die Löwen unterstützen künftig die Bewerbung für 2018. Angesichts der klammen Finanzen des 1860 München verbittet sich zwar ein echtes Sponsoring. Präsident Rainer Beeck sagt aber die emotionale Hilfe des Traditionsvereins zu. Löwen-Kapitän Daniel Bierofka wird gar als Sportbotschafter für 2018 werben - einer von mittlerweile mehr als 100.

Beeck begründete das Engagement des Vereins so: "Wir sind ein Breitensport-Verein mit einer sehr erfolgreichen Skiabteilung. Es wäre doch toll, wenn unsere Sportler in unserer Stadt an den Start gehen können." Olympia-Marketingdirektor Stefan Bruckner hofft auf die Löwen-Fans, die die Begeisterung für die Münchner Bewerbung weiter steigern" könnten.

Für Begeisterung ist bei der Bewerbungsgesellschaft vor allem Katarina Witt verantwortlich. Kein Wunder also, dass sie zuständig war für Glamour und Gefühl beim ansonsten nicht sehr emotionalen Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Dessen Funktionäre trafen sich am Samstag im Westin Grand zur Mitgliederversammlung, wo man sich natürlich zur Olympische Bewerbung bekannte. Am Abend zuvor aber war gefeiert worden: Kati Witts Geburtstag im Kaisersaal der Residenz.

Eigentlich hatte Ministerpräsident Horst Seehofer den DOSB und etwa Tausend Verbandsvertreter aller Sportarten zum Empfang geladen, im Mittelpunkt stand aber Witt. Der Gastgeber war zugleich Tischnachbar des Geburtstagskindes (Witt: "Oh Gott, auch noch neben Seehofer!").

Er ließ sich von ihrer Fröhlichkeit anstecken, dirigierte Männer wie Theo Waigel, Volker Bouffier und DOSB-Chef Thomas Bach an den Tisch, hielt anschließend eine launige Rede und ließ zum Schluss für Witt eine Geburtstagstorte in den Raum tragen - mit 45 Kerzen, womit die Frage nach Witts Alter ohne Worte beantwortet worden war. Doch auch die Torte war ein Bekenntnis zur Bewerbung: Olympische Ringe aus Zuckerguss und "München 2018" aus Marzipan zierten sie.cro/kc