Ismaning:31-Jähriger klingelt mit Messer in der Hand bei Nachbarin

Nach einem Streit mit seiner Nachbarin ist ein 31-Jähriger am Sonntagnachmittag in Ismaning ausgerastet. Der Mann holte ein Messer und klingelte und klopfte an der Tür der Nachbarwohnung. Deren Bewohnerin, eine 33-Jährige, alarmierte die Polizei, die mehrere Streifen schickte. Bis diese eintrafen, hatte sich der 31-Jährige in seine Wohnung zurückgezogen. Die Polizei forderte ihn auf, unbewaffnet herauszukommen, was der Mann schließlich tat. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Weil sich laut Polizei Anhaltspunkte für eine psychische Ausnahmesituation ergaben, wurde der 31-Jährige in eine entsprechende Fachklinik gebracht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB