bedeckt München 30°

Landwirtschaft:Ein Bauer erwärmt sich für Wein

Ismaning, Adolf Sieber vom Holzerhof auf seinem Weinberg

Adolf Sieber hat noch nie eine professionelle Ausbildung zum Winzer gemacht. Die Arbeit mit den Weinstöcken macht ihm trotzdem Spaß.

(Foto: Angelika Bardehle)

Auf seinen Feldern bei Ismaning baut Adolf Sieber wie seine Vorfahren Obst und Gemüse an - doch wegen des Klimawandels hat er neuerdings auch 3000 Rebstöcke. Der 62-Jährige ist damit der einzige Winzer in Oberbayern.

Von Christina Hertel, Ismaning

Adolf Sieber hat in seinem Leben noch nie das Meer gesehen und er ist sich sicher, dass das auch nicht mehr passieren wird. Sein einziger Urlaub waren drei Tage am Neusiedler See in Österreich, ein Geschenk seiner Kinder, doch er habe die ganze Zeit nur an den Ort gedacht, den er den "Mittelpunkt der Welt" nennt: seinen Hof und seine Felder in Ismaning. Das alles zu erhalten, sei sein größtes Ziel, sagt der 62-Jährige. Deshalb wurde aus dem Landwirt ein Ladenbesitzer, durch dessen graues Haar sich noch immer dicke blonde Strähnen ziehen, ein Obstbauer, ein Schnapsbrenner und seit Neuestem: ein Winzer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Blonde woman using smartphone and using bank card at home model released Symbolfoto property release
Mulit-Banking-Apps
Beim Geld hört die Treue auf
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
***FILE PHOTO*** Joe Biden Picks Senator Kamala Harris As Running Mate. MIAMI, FL - JUNE 27: Senator Kamala Harris in t
Sexismus
Zu laut, zu ehrgeizig, zu unsympathisch
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Lastenrad im Familientest
"Papa, mach den Turbo!"
Zur SZ-Startseite