Ismaning Leitfiguren der ersten Räterepublik

100 Jahre ist es her, dass Bayerns erster Ministerpräsident Kurt Eisner in München ermordet wurde. Im April wurden kurz hintereinander zwei Räterepubliken ausgerufen. Die intellektuellen Leitfiguren der ersten Räterepublik kamen aus der Literatenszene, es waren Persönlichkeiten der Schwabinger Bohème wie Ernst Toller, Gustav Landauer und Erich Mühsam. Über ihre Ziele berichtet der Politologe und Soziologe Peter Seyferth in seinem Vortrag "Rätesystem und Anarchismus in Bayern 1919" am Dienstag, 16. April, 19.30 Uhr, in der Blackbox der VHS in der Seidl-Mühle in Ismaning. Der Eintritt kostet sieben Euro, mit Vortragskarte ist er frei.