Ismaning:Hallenbad bleibt länger geschlossen

Schlechte Nachrichten für Schwimmerinnen und Schwimmer im nördlichen Landkreis: Das Hallenbad in Ismaning wird noch mindestens bis zum Frühjahr gesperrt bleiben. Das melden die örtlichen Gemeindewerke. Im gemeindlichen Bad waren seit dessen Eröffnung 2013 immer wieder Probleme aufgetaucht. Unter anderem lösten sich die Fliesen im Schwimmbecken ab, sodass das Hallenbad bereits mehrfach zur Reparatur gesperrt werden musste. Die Kommune kämpfte seither auch juristisch darum, Baumängel geltend zu machen. Inzwischen konnte den Gemeindewerken zufolge ein gerichtlicher Vergleich geschlossen werden, der die verantwortlichen Firmen verpflichte, ihre Leistungen fach- und sachgerecht zu erbringen. Das freilich verzögert die Sanierungsarbeiten, da Gutachter und Gemeinde jeden Arbeitsschritt prüfen. Die Arbeiten werden deshalb voraussichtlich "sicher noch bis zum zweiten Quartal" des laufenden Jahres dauern, so die Gemeindewerke. Auch die Sauna bleibt vorerst geschlossen. Die Physiopraxis und das Restaurant im Hallenbad sind hingegen geöffnet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB