Ismaning:Bravouröse Bläser

Acelga, das ist nicht nur die spanische Bezeichnung für den vitaminreich belebenden Mangold, sondern auch der Name eines mutmaßlich ebenso energiegeladenen Bläserquintetts: Das Acelga Quintett, das aus den jungen Musikern Hanna Mangold (Flöte), Sebastian Poyault (Oboe), Julius Kircher (Klarinette), Amanda Kleinbart (Horn) und Antonia Zimmermann (Fagott) besteht, wird am Freitag, 26. November, in Ismaning konzertieren. Bei ihrem Auftritt in der Reihe "Ismaninger Schlosskonzerte", der wegen der Pandemie im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle stattfindet, wird das Ensemble Mozarts Ouvertüre zur "Zauberflöte" und Dvořáks Amerikanisches Quintett op. 96 vortragen. Alle Mitglieder haben Stellen in Konzert-, Rundfunk- oder Opernorchestern und sind auch als Solisten erfolgreich. Im Quintett suche sie als homogenes Ensemble solistische Bravour und kammermusikalisches Einfühlungsvermögen zu kombinieren. Karten kosten 14, ermäßigt elf Euro. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.musikschule-ismaning.de/Veranstaltungen, per E-Mail an info@musikschule-ismaning.de oder unter Telefon 089/37 06 35 62 00.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB