bedeckt München 17°
vgwortpixel

Ismaning:Auf den Spuren Humboldts

Alexander von Humboldt hat Vulkane bestiegen, den Amazonas befahren, viele Weltgegenden bereist. Doch der Münchner Maler Joachim Jung konzentrierte sich im Wesentlichen auf Humboldts Jahre in der fränkischen Provinz. Die Bilder, die daraus entstanden sind, können in der Ismaninger Galerie im Schlosspavillon jetzt wieder besichtigt werden. So wie anderen Kultureinrichtungen musste die Galerie wegen Corona im März schließen, kurz nach der Vernissage. Damit nun dennoch möglichst viele Menschen - unter Einhaltung der Hygienevorschriften - Jungs Werke sehen, verlängert die Galerie die Ausstellung bis 31. Mai. Geöffnet ist sie Dienstag bis Samstag von 14.30 bis 17 Uhr und Sonntag 13 bis 17 Uhr.

© SZ vom 15.05.2020 / chrh

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite