Konzert:Mitreißend und gelassen

Das hochgelobte Isidore String Quartet gastiert im Pullacher Bürgerhaus.

Mit dem Gewinn des renommierten Wettbewerbs für Streichquartett im kanadischen Banff hat sich das Isidore String Quartet 2022 in die Beletage der Klassik-Liga gespielt. Das 2019 gegründete Ensemble aus New York ist stark vom berühmten Juilliard Ensemble beeinflusst – die Kritik scheint immer wieder erstaunt, wie mitreißend lebendig und zugleich reif und gelassen die vier jungen Virtuosen bereits agieren.

Am Donnerstag, 27. Juni, kann sich das Publikum im Pullacher Bürgerhaus davon selbst überzeugen: Auf dem Programm stehen Streichquartette von Haydn (op. 20 Nr. 2 in C-Dur ) und Beethoven (op. 127 in Es-Dur) sowie das Streichquartett „Awakening“ des 1957 in Los Angeles geborenen Komponisten Billy Childs. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es unter www.buergerhaus-pullach.de respektive Reservix.

© SZ/wat - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusExperimentelle Musik
:„Nach so einem Konzert ist man erst mal in Trance“

Udo Schindler hat Flöte studiert und ist dann im Hauptberuf Architekt geworden, weil er bei seiner Leidenschaft keine Kompromisse eingehen wollte. Daneben hat er sich einen Namen als Improvisationsmusiker gemacht. Am Samstag spielt der Kraillinger mit Ove Volquartz und Erhard Hirt in der Planegger Waldkirche – und es ist noch nicht einmal klar, wer anfängt

Von Annette Jäger

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: