bedeckt München -2°

Impressionen aus der Max Essbar:Originaler Stilmix

Blau-weiß karierte Tischdecken, Hirschgeweihe und edles Ambiente. Wer in die Max Essbar kommt, erlebt bayerische-tirolerische Küche mit Stil.

Sara Zinnecker

8 Bilder

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

1 / 8

Gedämpftes Licht und sanfte Musik empfangen den Besucher in der Max Essbar. Der elegante Thresen eignet sich hervorragend für einen stimmungsvollen Aperitiv.

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

2 / 8

Neben der beeindruckenden Auswahl an Spirituosen thront rechts ein Hirschgeweih - originaler könnte der Stilmix nicht sein.

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

3 / 8

Ein künstliches Feuer im Kamin und eine Kerze auf dem Tisch sorgen für Ambiente im kleinen Nebenraum. Ein leichter Rauchduft früherer Zeiten liegt jedoch noch in der Luft.

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

4 / 8

Die fünf Musiker von Feinstaub, einer Münchner Jazzband, die eine künstlerische Pause eingelegt hat, lassen es sich schmecken. Bei Weißbier und Wiener Schnitzel grübeln sie über ein baldiges Revival.

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

5 / 8

Elegant reckt sich die kleine Palme nach oben. Der gelb-gläserne Blumentopf macht sich gut auf dem dunklen Holz des Sideboards.

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

6 / 8

Klein aber fein: In der Essbar gibt es exquisite Vor- und Nachspeisen, die der Kellner gekonnt durch den Raum balanciert. 

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

7 / 8

Große, verschiedenartige Ballonlampen schmücken die Decke und passen sich gut in die übrige Raumaustattung ein.

Max Essbar

Quelle: Sara Zinnecker

8 / 8

Und so sieht das Lokal von außen aus. In der Schraudolphstraße 44, Ecke Georgenstraße, zieren stilvolle Markisen und der Barname auf einem Leuchtschild die sandgelbe Fassade.  

© Sara Zinnecker
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema