bedeckt München 12°

Hohenbrunn:Keine Standortfestlegung

Landrat Christoph Göbel (CSU) begrüßt, dass die Gemeinde Hohenbrunn als möglicher Standort für den Neubau einer Realschule im südöstlichen Landkreis offiziell geprüft wird. Eine Festlegung auf Hohenbrunn als Alternative zum bisher angedachten, aber im Zweckverband weiterführender Schulen umstrittenen Standort an der Brunnthaler Straße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn sei dies aber nicht, sagte Göbel der SZ. Dennoch bezeichnet er ein mögliches Grundstück am Hohenbrunner S-Bahnhof als "Premium-Standort", dem auch mehr Schüler prognostiziert würden als in Höhenkirchen. Der Standort Hohenbrunn bedürfte allerdings einer neuen Genehmigung durch das Kultusministerium, die es für Höhenkirchen bereits gibt. Im Februar soll die endgültige Entscheidung über den Standort fallen.

© SZ vom 28.11.2020 / müh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema