bedeckt München 23°
vgwortpixel

Höhenkirchen-Siegertsbrunn:Laufsportler suchen Abnehmer für Spenden

Die Abteilung Laufsport der Spielvereinigung Höhenkirchen veranstaltet im Sommer 2019 wieder den "Leonhardi-Benefizlauf" und sucht nun Projekte oder Institutionen, die von der Aktion profitieren sollen. Getreu dem Ziel, jährlich die Begünstigten zu wechseln, können sich Engagierte aus den Bereichen Soziales, Umwelt oder Kultur darum bemühen. Alle Einnahmen, die über die Organisation der Laufveranstaltung hinausgehen, werden dann wieder gespendet. Vergangenes Jahr hatte der Arbeitskreis "Demensch" 1000 Euro erhalten, der sich um Aufklärung und konkrete Hilfe rund um das Thema Demenz bemüht, außerdem das Projekt ,,Seepferdchen" des Helferkreises Asyl und der Nachbarschaftshilfe für Flüchtlinge.

Wer sich bewerben will, muss mehrere Kriterien erfüllen: So muss es einen lokalen Bezug zur Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Umgebung und ihren Bürgern geben. Die Organisation muss gemeinnützig und das geplante Projekt innerhalb eines Jahres umsetzbar sein. Es muss Bedürftigkeit bestehen und es muss möglich sein, gegebenenfalls mit weiteren Zuschüssen, auch konkret zu helfen. Im Gegenzug erwarten die Ausrichter des Benefizlaufs Hilfe bei der Organisation der Veranstaltung.

Die Auswahl trifft eine unabhängige Jury unter Beteiligung von Schirmherrin Bürgermeisterin Ursula Mayer (CSU) und dem Hauptsponsor, der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee. Die Bewerbung sollte auf circa einer DIN-A-4-Seite verfasst werden und muss spätestens am 24. Februar bei den Ausrichtern unter der E-Mail-Adresse info@laufratz.de eingehen. Der Benefizlauf findet am Samstag, 20. Juli, statt.