Höhenkirchen-Siegertsbrunn Höhenkirchner Gymnasium vor Ausbau

Gerade einmal fünf Jahre nach der Eröffnung gilt als ausgemacht, dass das Gymnasium in Höhenkirchen-Siegertsbrunn erweitert wird. Landrat Christoph Göbel (CSU), der auch Vorsitzender des Schulzweckverbands Südost ist, sieht angesichts stark steigender Schülerzahlen und der Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium den Ausbau als vordringlich an. Bürgermeisterin Ursula Mayer (CSU) teilt die Ansicht. Auch das Direktorat sehe den wachsenden Raumbedarf. Es gehe um zusätzliche Klassen- und Fachräume, eine größere Aula und um die Mensa. Derzeit besuchen 850 Schüler das Gymnasium, bis 2035 werden 1200 erwartet. Laut Göbel drängt die Zeit. Die Erweiterung müsste bis zum Schuljahr 2025/2026 abgeschlossen sein.