bedeckt München 19°

Höhenkirchen-Siegertsbrunn:Energiesparendes Flutlicht

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn stellt derzeit ihre Straßenbeleuchtung auf LED um, und nun soll selbiges auch mit dem Flutlicht am Hauptplatz der SpVgg Höhenkirchen geschehen. Wie der Gemeinderat einstimmig beschlossen hat, werden dafür bis zu 33 000 Euro bereitgestellt. Wie viel die Umrüstung genau kosten wird, ist offen, zumal die Gemeinde auf eine Förderung vonseiten des Bundesumweltministeriums hofft.

Die Flutlichtanlage aus dem Jahr 2003 sei störungsanfällig, kostenintensiv und entspreche nicht mehr dem Stand der Technik, sagte Bauamtsleiterin Tanja Englbrecht im Gemeinderat. Bei einer Umstellung auf LED ließe sich 50 Prozent der Energie einsparen. Auf Nachfrage von Leonhard Karl (CSU), ob man auch das Flutlicht der Nebenplätze modernisieren könne, verwies Bürgermeisterin Mindy Konwitschny (SPD) auf einen weiteren Fördertopf für öffentlich zugängliche Sportanlagen. "Da überlegen wir, ob wir das für den Bolzplatz nutzen." Schließlich liege die Förderquote bei diesem Programm bei bis zu 95 Prozent der Kosten - im Vergleich zu maximal 35 Prozent, die über den Projektträger Jülich das Umweltministerium zuschieße. Derweil betonte Rupert Franke (SPD) mit Blick auf die Umrüstungspläne: "Die Fußballer der Spielvereinigung haben selbst schon sehr viel Geld in den Hauptplatz investiert." Es sei angebracht, sie zu unterstützen.

© SZ vom 22.05.2021 / stä
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB