SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München":Fast wie bei Oma Juliana

Lesezeit: 2 min

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Martin Wölfl legt Wert auf Details - bei der Einrichtung, beim Kaffee und bei den Speisen.

Martin Wölfl legt Wert auf Details - bei der Einrichtung, beim Kaffee und bei den Speisen.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Martin Wölfl hat mit dem Café Lieblingsplatz in Höhenkirchen seiner Großmutter ein Denkmal gesetzt. Sein Angebot an frischen Speisen lässt auch für Vegetarier nichts zu wünschen übrig.

Von Angela Boschert, Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Seinen ganz persönlichen Lieblingsplatz hat Martin Wölfl mit dem gleichnamigen Café im Zentrum von Höhenkirchen-Siegertsbrunn geschaffen. In dem Haus Rosenheimer Straße 11a ist der 33-Jährige aufgewachsen, hier hat er als Kind schon oft und gerne neben seiner Oma Juliana gesessen. Er legt Wert auf frisch zubereitete Speisen und regionale Produkte und möchte, dass sein Café für jeden Gast zu einem zweiten Wohnzimmer wird.

Gemütlich ist es hier, von der Decke hängen lindgrüne Pflanztöpfchen mit je einer leuchtend bunten Tulpe, kleine Tischchen stehen vor der durchlaufenden Bank an der Wand, der große Kuchenschrank zieht die Blicke auf sich. Der Gastraum bietet 35 Plätze und geht in den Blumenladen von Gabriele Wölfl über. Hier erinnert das sogenannte Wohnzimmer mit alten Kissen und Küchengegenständen an Oma Juliana. Den Tisch dort sollte man sich reservieren.

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Wer sich im Lieblingsplatz ein Frühstück bestellt, findet viel frisches Obst und Gemüse auf dem Teller.

Wer sich im Lieblingsplatz ein Frühstück bestellt, findet viel frisches Obst und Gemüse auf dem Teller.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Es dauert kaum eine Minute und schon darf man von der Holztafel auswählen, welches der sieben Frühstücke man möchte. Das "Martin spezial", bestehend aus Croissant mit Kochschinken, Rührei und Speck, macht neugierig und selbst zum kleinen Frühstück gehört Obst. Als Augen- und Gaumenschmaus erweisen sich das Frühstück "Lieblingsplatz" und der "Vegetarische Teller". Um kleine Schalen gruppieren sich Salami und Schinken respektive Käse, die liebevoll mit Salatblättern, Weintrauben, Erdbeeren und feingeschnittenen Apfelscheiben verziert sind und Lust auf gesundes Naschen machen. Im Zentrum stehen Tomate mit Mozzarella und Lachs. Letzterer überzeugt selbst kritische Zungen, was an den Frühlingszwiebelringen und den dünnen Orangen- und Gurkenscheiben liegt.

Die vegetarische Variante wartet auf mit Camembert an Johannisbeermarmelade und Melone unter einer Käsescheibe. Die dazugehörige Körnersemmel hat eine Herzform. Der Wunsch, das hartgekochte Ei durch Rührei zu ersetzen, wird erfüllt und belohnt: So viel Frühlingszwiebeln, Gurken und Paprika erwartet man bei einem Frühstück nicht. Auch das hat Martin Wölfl mit Lust in der winzig kleinen Küche frisch zubereitet.

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Das Café geht in den Blumenladen von Wölfls Mutter Gabriele über.

Das Café geht in den Blumenladen von Wölfls Mutter Gabriele über.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Eigentlich ist der Cafébetreiber Landschaftsgärtner und hat im Einzelhandel und am Flughafen gearbeitet. Als die Räume neben dem Blumenladen seiner Mutter Gabriele frei wurden, schufen sich beide ihr "Café Lieblingsplatz". Im Mai 2020 konnten sie es eröffnen, rutschten gleich in den Corona-Lockdown, haben ihre Investition aber bis heute nicht bereut. Noch gibt es von 9 bis 11 Uhr Frühstück, von Mai an - mit erweitertem Angebot - dann von 9 bis 13 Uhr. Danach gilt die Wochenkarte mit kleinen Speisen.

Auch den Getränken merkt man an, dass hier mit Liebe zum Detail agiert wird. Martin Wölfl setzt auf Kaffee des Unterhachinger Familienunternehmens Supremo. Bereitet er den Cappuccino mit nur einem Espresso zu, läuft der ausgesprochen milde die Kehle herunter, bei zweien hat er einen kräftigen Kaffeegeschmack. Als echte Überraschung entpuppen sich die "Goldige Gundi" und die "Goldige Zenzi". Serviert im Glas bietet diese aufgeschäumte Kokosmilch mit Kurkuma, Vanille und Ingwer einen samtig-intensiven Geschmack der Orange oder als "Zenzi" des Kokosblütenzuckers. Fazit: Unbedingt probieren!

Café Lieblingsplatz, Rosenheimer Straße 11a in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Dienstag bis Sonntag von 9 bis 19 Uhr geöffnet, Frühstück bis 11 Uhr, von Mai an bis 13 Uhr, Reservierungen unter Telefon 08102/999 52 30. Nähere Informationen unter https://cafe-lieblingsplatz.de.

Zur SZ-Startseite

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München"
:Wenn jeden Tag Samstag ist

Im Dachauer Frühstückscafé "Samstagskinder" reicht die Auswahl von Porridge bis zu French Toast - mit regionalen Biozutaten.

Lesen Sie mehr zum Thema