bedeckt München
vgwortpixel

Haar:Standgebühr für Infotische

Die Gemeinde Haar hat ihre Gebührensatzung für öffentliche Veranstaltungen angepasst und eine Neuerung eingeführt. So gilt fortan, dass Parteien für Infotische, für die sie öffentlichen Grund nutzen, eine Gebühr von zehn Euro zu bezahlen haben. Auf Anfrage der CSU sagte Bürgermeisterin Gabriele Müller (SPD) im Gemeinderat, dass das tatsächlich noch nie so gewesen sei, aber "korrekt" jetzt so eingeführt werde. Außerdem gilt künftig, dass für Veranstaltungen bis zu 100 Personen, für die keine Auflagen erlassen werden müssen, auch keine Gebühren anfallen. Sollte ein Bescheid erlassen werden, werden 30 Euro fällig. Für Straßenfeste verlangt das Rathaus 50 Euro. Die Anmeldung eines Marktfesttags macht 150 Euro.