bedeckt München 15°

Haar:Sparversion für Rathausweg

Der überdachte Verbindungsweg durch den Rathauspark, der das alte Rathaus mit dem neuen technischen Verwaltungstrakt verbinden soll, wird nun in etwas abgespeckter Version gebaut. Der Gemeinderat hat mehrheitlich dem Vorschlag des Architekturbüros Goergens, Miklautz und Partner zugestimmt, der im Vergleich zum Ursprungskonzept Einsparungen von mehreren zehntausend Euro verspricht. Rund 210 000 Euro soll die Schaffung des Weges dennoch kosten. Die Einsparung kommt unter anderem dadurch zustande, dass die Streben für das Dach statt in Edelstahl nun in verzinktem Stahl ausgeführt werden. Auch wird bei der Entwässerung gespart. Am begrünten Dach hält man fest. Bürgermeister Andreas Bukowski (CSU) sagte, der überdachte Weg sei unverzichtbar. Bei Wind und Wetter müsse man geschützt sein. Im Technischen Rathaus, dem früheren Maria-Stadler-Seniorenheim, soll die Bauverwaltung Platz finden. Nach einer ersten Präsentation hatten die Gemeinderäte eine Reduktion der Kosten von 280 000 auf 200 000 Euro gefordert. Die SPD stimmte grundsätzlich gegen den überdachten Weg, weil sie den Park lieber unangetastet gesehen hätte, votierte dann aber mit CSU und Grünen für die Sparversion.

© SZ vom 08.01.2021 / belo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema