bedeckt München 22°

Haar/Höhenkirchen:Verbesserung an Bahnhöfen

Die Bundesregierung stellt 110 000 Euro für Verbesserungen an den Bahnhöfen in Haar und Höhenkirchen-Siegertsbrunn zur Verfügung. Wie die Bundestagsabgeordnete Bela Bach (SPD) mitteilt, werde mit den Mitteln aus dem Konjunkturprogramm für Personenbahnhöfe in diesem Jahr unter anderem die "Beleuchtung und Einrichtung" ausgetauscht. Das Geld solle dazu beitragen, ein hohes Maß an Barrierefreiheit, Sicherheit und Sauberkeit zu gewährleisten. Deutschlandweit werden Bach zufolge etwa 40 Millionen Euro vom Bund bereitgestellt, um die Aufenthaltsqualität an etwa 170 Bahnhöfen zu steigern. "Ich bin sehr erfreut über diese Förderung durch den Bund", schreibt die Bundestagsabgeordnete und SPD-Verkehrsexpertin. "Mit dem Um- und Ausbau dieser Bahnhöfe im Landkreis wird nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Steigerung der Attraktivität unseres ÖPNV geleistet, sondern auch ein kurzfristiger Impuls für Handwerksbetriebe gesetzt." Langfristig werde nur mit einer angenehmen Reiseerfahrung im öffentlichen Nah- und Fernverkehr von Start bis Ziel ein Anreiz geschaffen, das Auto stehen zu lassen. Wie Bürgermeister Andreas Bukowski (CSU) kürzlich mitteilte, wurde eben erst der weitgehend von der Gemeinde finanzierte Bahnhofsumbau in Haar abgeschlossen und die monatelang fehlende Beleuchtung in der Unterführung installiert.

© SZ vom 10.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite