Haar Gut vorbereitet auf den Notfall

Es gibt Notfälle, in denen es schnell gehen muss. Dann müssen alle Informationen griffbereit sein: Die medizinische Vorgeschichte sollte man parat haben, womöglich fragt noch jemand nach einer Patientenverfügung. Es geht darum, Menschen zu benachrichtigen und womöglich ein Haustier unterzubringen. Die Gemeinde Haar hat einen signalroten Notfallordner erarbeitet, der hilft, die wichtigen Dinge geregelt zu bekommen. Für zehn Euro ist der Koffer im Rathaus und bei der Bürgerstiftung zu kaufen.

In sieben Registern sind Vordrucke enthalten, die man ausfüllen kann. Da geht es um Notfallunterlagen und medizinische Daten, Verfügungen und Vollmachten, persönliche Daten und Urkunden. Auch zu Versicherungen und Altersbezügen kann man das Wichtigste zusammentragen und notieren; zu Eigentum und Wohnen, Abonnements und Mitgliedschaften. Auch zu seinem letzten Willen kann man sich erklären, oder Wünsche formulieren. Ebenso ist es nach Darstellung des Rathauses möglich, Kopien oder Originale der verschiedenen Urkunden, Verträge und Verfügungen einzuheften. Wer das nicht möchte kann in den Vordrucken alternativ eintragen, wo das Dokument verwahrt ist. Auch das erspart Suchaktionen. Genauso im Ordner: Merkblätter, die den oft nicht mehr klaren Kopf in Notsituationen unterstützen - zum Beispiel, was alles für eine Krankenhauseinweisung benötigt wird. Oder, was im Trauerfall beachtet werden muss.