Haar Flucht vor Polizeikontrolle

Eine kleine Verfolgungsjagd mit einem Kleinwagen haben sich Polizeibeamte der Inspektion 27 Haar am Freitag früh gegen 7.30 Uhr geliefert. Eigentlich wollten sie den Fahrer nur einer Routinekontrolle unterziehen, doch hatte dieser wohl seine Gründe, weshalb er dies vermeiden wollte. Er fuhr kreuz und quer durch das Wohngebiet zwischen der Wasserburger Straße und der Vockestraße. Die Beamten hatten Blaulicht und Martinshorn angeschaltet, wovon sich der Verfolgte aber nicht beeindrucken ließ. Immer wieder entschwand er aus dem Blickfeld der Beamten, doch diese holten ihn ein. In der Rechnerstraße musste der Flüchtige aufgeben und dann doch seine Papiere vorzeigen. Zu seinem Glück wurde trotz der Fahrt mit teilweise überhöhter Geschwindigkeit niemand gefährdet oder behindert. Der 56 Jahre alte Fahrer wirkte "leicht alkoholisiert", so die Polizei. Er hatte einen Atemalkoholwert von 0,52 Promille. Hätte er sich normal kontrollieren lassen, wäre es wohl günstiger für ihn geworden. Nun erwartet ihn ein hohes Bußgeld. Seine Fahrzeugschlüssel musste er abgeben und anders nach Hause kommen.