bedeckt München 31°

Haar:Einsatz für mehr Solarstrom

Die Haarer Grünen wollen den Solarstromanteil in der Gemeinde erhöhen. Sie pochen in einem im Gemeinderat eingebrachten Antrag darauf, dass die Kommune auf Vermieter von großen Wohnanlagen zugeht, um mehr Haushalte dazu zu bewegen, so genannte Balkonsolaranlagen einzusetzen. So soll das Rathaus die WSB Bayern, die in der Gemeinde zahlreiche Wohnanlagen betreut, ansprechen, um gemeinsam bei den Mietern für Solarstrom zu werben. Auch solle die Gemeinde bereit sein, eine Sammelbestellung zu übernehmen oder jemanden damit zu beauftragen sowie Unterstützung beim Anschluss der Solarmodule zu bieten, sollte dies erforderlich sein. Auch ein Ratenzahlungsmodell solle erwogen werden, um weniger wohlhabende Personen zum Mitmachen zu motivieren. Das Rathaus solle auf Wohnungseigentümergemeinschaften zugehen, um für gemeinschaftliche Fotovoltaikanlagen und Balkonmodule zu werben.

© SZ vom 26.05.2020 / belo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite