bedeckt München 19°

Haar:Polizist rettet 26-Jährigen vor dem Verbluten

Ein umsichtiger Polizist hat einem 26-Jährigen in Haar wohl das Leben gerettet.

(Foto: Toni Heigl)

Ein Mann kracht in Haar durch die Glasscheibe seiner Wohnzimmertüre und wird von dem Beamten noch rechtzeitig entdeckt.

Ein Polizist hat am Donnerstagabend einem 26-jährigen Mann vermutlich das Leben gerettet. Der Beamte der Haarer Inspektion war nach einem Einsatz in einem Hochhaus am Jagdfeldring im Treppenhaus auf dem Weg nach unten, als er eine offenstehende Wohnungstür und dahinter einen mit Blut überströmten Gang bemerkte. Aus dem Inneren der Wohnung hörte er ein Stöhnen.

Vorsichtig betrat der Beamte die Wohnung, wo er den 26-Jährigen fand. Dieser war bei der Reparatur der Wohnzimmertür durch die Glasscheibe der Tür gefallen und hatte sich schwer am Unterarm verletzt. Der Mann hatte Angaben der Polizei zufolge bereits viel Blut verloren und einen Schock erlitten. Der 28-jährige Polizeibeamte leistete erste Hilfe, bis der Rettungsdienst eintraf und den Verletzten in eine Münchner Klinik brachte, und kümmerte sich um die hochschwangere Frau des Verunglückten.