bedeckt München 29°

Haar:872 Corona-Tests in Haar

Die Haarer Teststation schränkt ihre Arbeit ein. 872 Corona-Tests wurden innerhalb von zwei Monaten in der Einrichtung in der Tiefgarage des Poststadels genommen. Weil in den vergangenen Tagen aber immer weniger Überweisungen aus den Arztpraxen gekommen seien, berichtet die Gemeinde, habe man nun den Betrieb reduziert. Zu Beginn war der Ansturm groß gewesen. Innerhalb weniger Tage meldeten sich 31 Helfer, die ehrenamtlich mitwirken wollten. Die Fachärztin Janina Seebach vom Isar-Amper-Klinikum Haar schulte das Personal. Anfangs wurden laut Bericht aus dem Rathaus bis zu 200 Tests pro Woche im Drei-Minuten-Takt aus dem Auto heraus abgenommen, die Überweisungen kamen von 30 Ärzten. Zuletzt wurden die Testungen jedoch auf zwei Tage in der Woche zurückgefahren. Die Station bleibe mindestens noch bis Pfingsten aktiv, heißt es aus dem Rathaus, dann entscheide das Landratsamt, wie weiter verfahren werde.

© SZ vom 29.05.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite