bedeckt München 26°

Grünwald:TSV Grünwald richtet virtuellen Burglauf aus

Der TSV Grünwald ermöglicht allen Laufsportbegeisterten auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie ein Gemeinschaftserlebnis. Beim diesjährigen Grünwalder Burglauf ist unter dem Motto "Alone Together Virtual Run" eine digitale Teilnahme möglich. Noch bis Sonntag, 19. Juli, können Läufer Strecken zwischen 1,5 und zehn Kilometer absolvieren. "Man kann theoretisch weltweit seine Zeit einfangen", sagt Nikolai Dlugi, Mitorganisator des Burglaufs. Durch die Google-Maps-Funktion oder die eigene Laufuhr bestehe für jeden die Möglichkeit, seine individuelle Strecke und Zeit aufzuzeichnen und danach im System einzutragen. "Es geht weniger darum, den schnellsten Läufer auszuzeichnen, vielmehr wollen wir einen Lauf ermöglichen, auch wenn es nur in Kleingruppen oder alleine ist", so Dlugi.

Da der TSV Grünwald das Sportevent nicht absagen wollte, hat sich der Verein diese alternative Lösung überlegt: Anstelle eines Volkslaufs soll der diesjährige Burglauf ein Spendenlauf sein. Durch jede kostenfreie Anmeldung spendet der Sponsor, die Erdwärme Grünwald, einen Euro an die Klinik-Clowns. "So können wir Menschen motivieren, vor die eigene Haustüre zu gehen, sich zu bewegen und durch ihre Teilnahme etwas Gutes zu tun. Und wir können den Lauf trotzdem durchführen", sagt Dlugi. Auch wenn der Lauf dieses Jahr somit keinen echten Wettkampfcharakter hat, haben sich bisher circa 180 Teilnehmer für den virtuellen Lauf registriert. Das diesjährige Konzept ist ein Versuch für den TSV Grünwald, denn der Verein überlege durchaus auch in Zukunft Sportveranstaltung virtuell durchzuführen, wie es heißt. Die Anmeldung zum Lauf ist unter der Internetadresse https://tsv-gruenwald.de/burglauf/ möglich.

© SZ vom 16.07.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite