bedeckt München 13°

Grünwald:Optimierung der Wärmetauscher

Für das Frühjahr hat sich die Erdwärme Grünwald (EWG) einiges vorgenommen. So liefen bereits die Vorbereitungen zur Revision der energietechnischen Anlagen in Laufzorn von Ende April an auf vollen Touren. Die EWG plane dabei unter anderem eine weitere Optimierung der Wärmetauscher, um die geothermale Energie besser nutzen zu können, heißt es in einer Pressemitteilung des gemeindeeigenen Unternehmens. Außerdem sei ein Austausch des Trafos für den Frequenzumrichter der Tiefenpumpe sowie eine komplette Revision des Blockheizkraftwerks (BHKW) zur Eigenstromerzeugung geplant. Diese stehe jeweils nach 36 000 Vollbenutzungsstunden, also alle fünf Jahre an. Vergleicht man diese BHKW-Leistung mit der eines Autos, müsste dieses mehr als 1,6 Million Kilometer fahren, rechnet Geschäftsführer Andreas Lederle vor.

© SZ vom 08.04.2021 / mm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema