Grünwald Mit Charme und Spielfreude

Die Well-Familie (Biermösl-Blosn, Wellküren) ist zweifelsohne eine Instanz der bayerischen Kulturlandschaft. Mit dem Geschwisterpaar Maria (Cello) und Matthias Well (Violine) schickt sich jetzt die nunmehr dritte Generation an, die Bühnen zu erobern. Am Donnerstag, 21. März, präsentieren die beiden als Duo twoWell im Grünwalder August-Everding-Saal ein Programm von Erwin Schulhoff über Jean-Baptiste Bréval, Ondřej Kukal und Astor Piazzolla bis Erik Satie und Hans-Henning Ginzel sowie Stücke aus dem CD-Projekt "Funeralissimo". Die von der Kritik für ihre unverbrauchte Spielfreude und ihre natürlichen Charme gelobten Geschwister erhielten schon früh einen Platz als Jungstudenten an der Münchner Musikhochschule. Mehrfach wurden sie bei "Jugend musiziert" auf Bundesebene mit Preisen ausgezeichnet. 2016 gewannen sie den Sonderpreis 2016 des Kulturkreises Gasteig. Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Horn (089/641 04 71).