SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München":Wo auch die Seele satt wird

Lesezeit: 2 min

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Schmaus für Gaumen und Augen: Frühstück im Hofladen "Beim Moar" in Grasbrunn.

Schmaus für Gaumen und Augen: Frühstück im Hofladen "Beim Moar" in Grasbrunn.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Im Grasbrunner Hofladen "Beim Moar" von Anna und Julia Grenzebach gibt es neben regionalen Köstlichkeiten an Tisch und Theke auch jede Menge Lebensweisheiten.

Von Lars Brunckhorst, Grasbrunn

Man soll dem Leib etwas Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. Das ist das Motto von Anna und Julia Grenzebach für ihren Hofladen in Grasbrunn, in dem der Gast noch so manch andere Lebensweisheit auf bunten Emaille-Schildern findet, während er zwischen Frühstück, Mittagsmenü (zum Beispiel Lachs mit Spargel) und selbstgemachten Torten danach sucht, der Seele lustvoll Platz zu machen. Denn der Hofladen ist nicht nur Kaufladen, übrigens der einzige in dem Dorf im Osten Münchens, sondern vor allem auch Café - und als solches besonders am Vormittag beliebt. Ob Frauengrüppchen, Rentnerpaar oder ganze Familien - beim "Moar" trifft man ein buntes Publikum aus Land und Stadt.

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Anna Grenzebach hat den Hofladen mit Café 2012 auf dem Hof der Familie eröffnet.

Anna Grenzebach hat den Hofladen mit Café 2012 auf dem Hof der Familie eröffnet.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Der Name "Beim Moar" ist natürlich kein aus der Zeit gefallener bairischer Ausdruck für das Wort Mohr, er geht vielmehr auf den traditionellen Hofnamen zurück, wobei Moar für Meier steht. Hier auf dem Familienhof hat Anna Grenzebach vor bald zehn Jahren im Rahmen ihrer Abschlussarbeit als Hauswirtschafterin den Hofladen aufgemacht. Eine "logische Konsequenz", wie sie sagt. "Unser Hof war schon immer ein Ort der Begegnung und der offenen Türen. Freunde oder Bekannte schauten gerne vorbei, um Mamas selbstgemachten Kuchen oder Marmeladen bei einem herzlichen Tratsch zu genießen."

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Lebensmittelgeschäft und Lokal in einem: der Hofladen in Grasbrunn.

Lebensmittelgeschäft und Lokal in einem: der Hofladen in Grasbrunn.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Und wie ein Familienbesuch fühlt sich auch der Ausflug zum Frühstücken an: Man wird sogleich geduzt, und in dem schmucken Ladencafé mit altem Küchenbüfett und hellen Holzmöbeln sitzt man gemütlich wie in einer alpenländischen Stube zusammen - im Sommer auch gerne unter den großen Sonnenschirmen im Hof. Wie es sich gehört, findet der Gast auf der Frühstückskarte ganz oben Weißwürste mit süßem Senf, Brezen und Weißbier sowie - als "Bayrisch für Anfänger" - einen Obazdn. Doch das Angebot ist durchaus international: Vom "Schlemmerfrühstück" mit Lachs und Prosecco (15,90 Euro) geht es über das italienische Frühstück mit Antipasti und Tomate-Mozzarella (14,90 Euro) zu Pancakes mit Ahornsirup (8,90 Euro) und einem amerikanischen Frühstück mit süßem French Toast, Rührei mit Speck, Obstsalat und frisch gepresstem Orangensaft (14,90 Euro), dem an dieser Stelle eine besondere Empfehlung gilt. Zu allem passen ein großes Haferl Kaffee oder Cappuccino von der Unterhachinger Rösterei Supremo.

Wer Wert auf Fitness und Gesundheit legt, greift besser zum "Vital Frühstück" für 12,90 Euro mit Vollkornsemmeln, selbstgemachtem Fruchtaufstrich und Müsli oder gleich zum "Super Bowl Müsli" mit seinem Topping aus frischen Beeren, Granola und Chia-Samen (6,90 Euro für die kleine Portion). Eine Besonderheit ist das frisch geröstete Schwarzbrot mit Avocado, Ei und wahlweise Lachs, das seinem Namen "Powerbrot" alle Ehre macht (13,90 Euro).

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Und für den Nachmittag eine selbstgemachte Torte.

Und für den Nachmittag eine selbstgemachte Torte.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Alle Gedecke sind nicht nur ein Gaumen-, sondern auch ein Augenschmaus, und dass die Zutaten durchgehend regional und saisonal sind, dafür garantieren die Lieferanten - überwiegend kleine Familienbetriebe und den beiden Chefinnen persönlich bekannt. Regional und saisonal sind natürlich auch die Produkte im Hofladen, ob Wurst und Schinken vom Lamplhof bei Pfaffenhofen, Käse von der Andechser Molkerei oder der Hofkäserei Stroblberg im Bairer Winkel oder Gemüse von der Gärtnerei Böck in Neufarn. Das Frühstück sollte daher am besten gleich mit einem Einkauf verbunden werden. Schade nur, dass der Hofladen lediglich an vier Tagen die Woche geöffnet hat. So kann man der Lebensweisheit von Oscar Wilde, die in großen Lettern an der Stirnseite des Cafés steht, leider nur begrenzt folgen: "Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen."

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München": Oscar Wilde hat den Hofladen in Grasbrunn zwar nicht gekannt, er hat hier aber Platz gefunden.

Oscar Wilde hat den Hofladen in Grasbrunn zwar nicht gekannt, er hat hier aber Platz gefunden.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Hofladen "Beim Moar", Kirchenstraße 6, 85630 Grasbrunn, Öffnungszeiten: Mittwoch 14 bis 18 Uhr, Donnerstag 7 bis 19 Uhr, Freitag 7 bis 18 Uhr, Samstag 7 bis 13 Uhr. Reservierung: 089/420 79 564. Anfahrt über die A 99 Ausfahrt Haar oder Hohenbrunn oder mit dem Bus vom S-Bahnhof Vaterstetten, MVV-Linie 240.

Zur SZ-Startseite

SZ-Serie "Schön frühstücken rund um München"
:Rührei Alex ist der Renner

Das Café Brandwerk in Taufkirchen ist zu einem beliebten Treffpunkt geworden - vor allem zum kulinarischen Start in den Tag.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB