Wohnen in Gräfelfing:"Je größer die Gemeinschaft ist, desto besser"

Lesezeit: 4 min

Mehrgenerationenhaus Gräfelfing

ie Architektin Patricia Young-Balik und der Gemeinderat Martin Feldner sehen in dem Genossenschaftsprojekt eine Chance für die gesamte Gemeinde.

(Foto: Catherina Hess)

Mitten in Gräfelfing soll das Ideal vom Mehrgenerationenwohnen zu bezahlbarem Preis verwirklicht werden. Patricia Young-Balik und Martin Feldner wollen es möglich machen. Ein Gespräch über das Konzept dahinter - und die idealen Bewerber.

Von Annette Jäger, Gräfelfing

Gemeinschaftliches Wohnen zu bezahlbaren Preisen - das schwebt der neu gegründeten Interessengemeinschaft (IG) Alte Brauakademie auf dem ehemaligen Doemens-Gelände in der Stefanusstraße in Gräfelfing vor. Die elf Gründungsmitglieder aus diversen gesellschaftlichen Gruppen suchen neue Mitglieder, um ein Konzept für eine solche Wohnform zu erarbeiten. Martin Feldner, Gemeinderat (Grüne/Unabhängige) und Dritter Bürgermeister, und die Gräfelfinger Architektin Patricia Young-Balik bilden gemeinsam den Vorstand der IG. Sie sind ins ehemalige Stüberl der früheren Doemens-Akademie gekommen, um zu berichten, wie Wohnen und Leben auf dem gemeindeeigenen Grundstück aussehen könnte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
Zur SZ-Startseite