bedeckt München

Garching:Volkstrauertag ohne Böller

Wegen der unsicheren Corona-Situation im Landkreis München werden die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, in Garching heuer nur in einer sehr abgespeckten Form stattfinden. Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung hervor. So wird es in diesem Jahr keine Prozession von den Kirchen zum Kriegerdenkmal geben. Auch die Böllerschützen werden ihr Salut nicht abgegeben können, und die Stadt plant ohne Musik und Umtrunk im Neuwirt. Die Andacht findet am Kriegerdenkmal selbst statt.

© SZ vom 22.10.2020 / sab

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite