bedeckt München

Garching:Plötzlicher Tod an der Isar

Noch an der Unfallstelle gestorben ist ein 62-Jähriger aus München, der am Donnerstag gegen 17 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem westlichen Radweg in den Isarauen bei Garching gestürzt ist. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kam der Mann ohne Fremdeinwirkung in einer Böschung zu Sturz und blieb liegen. Wenige Minuten später fanden Fußgänger den leblosen 62- Jährigen, leisteten Erste Hilfe und verständigten Rettungsdienst sowie Polizei. Trotz der notfallmedizinischen Erstversorgung war dem Mann nicht mehr zu helfen. Die Polizei geht von einer plötzlich eintretenden internistischen Erkrankung als Ursache für den Sturz sowie das Ableben des Münchners aus, wie es im Pressebericht heißt.

© SZ vom 24.10.2020 / sab

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite