bedeckt München 31°

Garching:Neues wagen im Untergrund

Aufbruch
(Foto: Veranstalter)

Das vorgegebene Thema lautete "Aufbruch". Eine Ausstellung im Untergrund zeigt nun die künstlerische Umsetzung: In der Garchinger U-Bahn-Vitrine präsentieren die Mitglieder des Kunstvereins "Kunstkompass München Nord" - sechs Malerinnen, drei Maler und zwei Keramikerinnen - ihre unterschiedlichen Ideen und Techniken. "Aufbruch" bedeutet dabei, je nach subjektiver Empfindung, vieles: sich verändern, angestammte Bahnen verlassen, Neues wagen, ein Comeback versuchen. All dies ist in den Prozess des Schaffens eingeflossen. Die Ausstellung ist bis Ende Juli zu sehen.

© SZ vom 26.06.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite