bedeckt München 18°
vgwortpixel

Garching:Musik diverser Heimaten

Das Tradimix-Fest verbindet Kulturen

Traditionelle Klänge aus unterschiedlichen Kulturen erleben - dieses Konzept verbirgt sich hinter "Tradimix". Eine Idee, die Bärbl Chalupper auf Anhieb begeisterte. Zum ersten Mal organisiert die Kreisvolksmusikpflegerin am Freitag ein Tradimix-Musikfest in Garching. Denn seit sie im Jahr 2017 gemeinsam mit Hubert Zellner das Ehrenamt übernommen hat, liegt der 51-Jährigen nicht nur die Pflege der bayerischen Volksmusik am Herzen. Chalupper möchte auch "über den Tellerrand hinausschauen", betont sie. Im Landkreis würden immer mehr Menschen aus verschiedenen Kulturen leben. "Alle sind bei uns beheimatet, und dadurch ist ihre Volksmusik auch unsere", sagt sie. "Wir sollten auch andere Klänge wertschätzen." Volksmusik sei schließlich nicht nur alpenländisch und bayerisch. Es gebe noch viel mehr, das zu entdecken sich lohne.

Um den Zuhörern einen Einblick in musikalische Traditionen aus aller Welt zu ermöglichen, hat Chalupper elf internationale Musiker und Musikgruppen ausgewählt. So werden beim Tradimix-Fest neben bayerisch-irischer Folkmusik und griechischer Folklore auch türkisch-orientalische Instrumentalmusik und lateinamerikanische Rhythmen erklingen. Bayerischer Mundart- und Coupletgesang werden ebenfalls zu hören sein. Viele der Künstler kennt die Kreisvolksmusikpflegerin persönlich aus den Zeiten, in denen sie selbst gemeinsam mit ihnen musizierte. Chalupper sieht Musik als Weltsprache, die Menschen verbindet. Mit dem Tradimix-Fest verfolgt sie das Ziel, das Miteinander der Kulturen und das gemeinsame Musizieren zu fördern. Auch in Zukunft möchte die Kreisvolksmusikpflegerin daher die musikalische Weltreise organisieren. Einige Gruppen, die beim nächsten Fest auftreten könnten, hat Chalupper bereits gefunden.

Das Tradimix-Musikfest findet statt am Freitag, 11. Oktober, im Festsaal des Gasthofs Neuwirt in Garching. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.