bedeckt München 11°

Garching:Lichtblick für die Kultur

Stadt unterstützt Kindertheater und Kunstspaziergang

Einen kleinen Lichtblick gibt es für die in Corona-Zeiten arg gebeutelten freien Künstler in Garching: Der Haupt- und Finanzausschuss hat einstimmig beschlossen, zwei Projekte städtischer Vereine für das kommende Jahr finanziell zu fördern. Er folgt damit den Vorschlägen der AG Kultur. Insgesamt bis zu knapp 10 000 Euro hat die Kommune dem Theater für Kinder sowie dem Verein Kunstkompass Nord zugesagt.

Das Theater für Kinder Garching, kurz Thea, plant ein Umwelttheater für Kinder von einem Alter von fünf Jahren an mit dem Titel "Hexenküche" und hat dafür knapp 4000 Euro für Gagen, Material und Werbung beantragt. Der Verein um Heinrich Führmann und Wilfrid Grote hat sich 2016 gegründet und zeigt seither aus seinem Theaterwagen oder im Römerhof anspruchsvolle Stücke für junge Theaterbesucher.

Im Verein Kunstkompass Nord, ebenfalls 2016 gegründet, haben sich 15 freischaffende Künstlerinnen und Künstler aus Garching und Umgebung zusammengeschlossen. Der Verein hat schon 2019 mit einer Installation den Bürgerpark belebt mit bunten Stühlen, Koffern und Schirmen. Im Sommer 2021 wollen die Mitglieder nun einen Kunstspaziergang durch den Garchinger Ortskern initiieren. Dafür sollen in den Grünanlagen des Bürgerplatzes etwa 70 Holzstelen aufgestellt werden, die Schulen, Vereine und Bürgerinnen und Bürger kreativ gestalten. Nach Ende der Ausstellung sollen die Stelen versteigert werden, der Erlös soll an eine gemeinnützige Einrichtung in Garching gehen.

© SZ vom 23.01.2021 / gna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema