Garching/Ismaning Hitze verformt Asphalt auf Autobahn

Die hohen Temperaturen hinterlassen auch auf den Straßen im Landkreis ihre Spuren. Auf der A 9 und auf der A 99 am Autobahnkreuz München-Nord musste wegen hitzebedingter Spurrinnenbildung eine Fahrbahn der Verbindungsrampe von Nürnberg in Richtung Salzburg gesperrt werden. Aufgrund der Baustelle zum achtspurigen Ausbau der A 8 zwischen dem Kreuz Nord und der Anschlussstelle Aschheim/Ismaning wurde die Fahrbahn bisher am Ende der Verbindungsrampe verengt - die Reduzierung auf eine Spur hat die Autobahndirektion Südbayern, die für den Ausbau verantwortlich zeichnet, nun vor das Autobahnkreuz auf die A 99 verlegt. Die hohen Temperaturen sowie die enorme Belastung durch den Schwerlastverkehr können Verformungen des Asphalts und somit Spurrinnen zur Folge haben, lässt Josef Seebacher, Pressesprecher der Autobahndirektion, wissen. Um Gefährdungen zu vermieden, seien die betroffenen Bereiche vor allem auf den Brücken gesperrt worden. Derzeit würden die Ursachen der Spurrinnenbildung untersucht, sagt Seebacher, um im Anschluss geeignete Sanierungsmaßnahmen einleiten zu können.