Garching:Generationswechsel bei Garchings CSU

In Garching haben der CSU-Ortsverband und die örtliche Frauen-Union ihre Vorstände neu gewählt. Auf den scheidenden CSU-Ortsvorsitzenden Jürgen Ascherl, der vom CSU-Kreisvorsitzenden Florian Hahn und den Mitgliedern mit minutenlangem Applaus verabschiedet wurde, folgt der erst 23-jährige Florian Thoss. Dieser erhielt fast 95 Prozent der abgegebenen Stimmen. Ihm zur Seite stehen als seine Stellvertreterinnen und Stellvertreter die JU-Ortsvorsitzende Julia Beermann sowie Petra Wachenheim und Manfred Kick. Als Schatzmeister wurde Kurt Weis in seinem Amt bestätigt, Schriftführer ist zukünftig Bernhard Dieterich. Das neu geschaffene Amt des Digitalbeauftragten wird Jakob Schneider bekleiden. Johanna Scharl, Sefika Seyman, Thomas Lemke, Albert Ostler jr., Albert Biersack, Christian Furchtsam, Salvatore Disanto und der vormalige Vorsitzende Jürgen Ascherl ergänzen den Vorstand als Beisitzer. In seiner Antrittsrede betonte Thoss, der Vorstand sei "jünger, weiblicher und dynamischer" geworden. Gerade mit Blick auf das Bundestagswahlergebnis bei den jungen Menschen, müsse die CSU umdenken und sich verjüngen. Die CSU-Frauenorganisation verabschiedete bei ihrer Mitgliederversammlung ihre Schatzmeisterin Angela Schmidtke; Nachfolgerin ist Tomma Kuhlmann. Die neu gewählte Vorsitzende ist die alte: Irina Ionescu-Cojocaru. Beate Ostler wurde zu ihrer Stellvertreterin gewählt, Petra Wachenheim zur Schriftführerin, Kerstin Tschuck zur Beisitzerin.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB