bedeckt München 24°

Garching:Enten am See nicht füttern

Bürgermeister Dietmar Gruchmann (SPD) bittet dringend darum, Enten und Gänse am Garchinger See nicht mehr zu füttern. "Es ist zu beobachten, dass allabendlich größere Gänseschwärme den See gezielt anfliegen, weil sie von vermeintlich tierlieben Mitbürgern darauf konditioniert wurden, dass sie dort gefüttert werden." Damit aber gefährdenten die Tierfreunde die Gesundheit aller dort badenden Mitmenschen, erklärt Gruchmann. Denn Enten und Gänse gewöhnten sich an das leicht zu bekommende Nahrungsangebot und es kämen immer mehr Tiere. Mit ihren Hinterlassenschaften aber belasteten diese das Wasser mit Bakterien. Von sofort an wird die Stadtverwaltung den See vermehrt in den Abendstunden kontrollieren.

© SZ vom 10.05.2021 / cw
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB