Garching Der Zithermaxl, Sisis wilder Vater

Über das Leben von Sisi von Österreich sind schon viele Bücher erschienen, unvergesslich sind auch die Filme mit der jungen Romy Schneider, die lange Zeit gegen dieses "Sissi-Image" ankämpfen musste. Doch über "Sisis wilden Vater", Herzog Max in Bayern, ist weniger bekannt. Alfons Schweiggert stellt den "Zithermaxl" nun in einer Lesung der Stadtbücherei Garching in Zusammenarbeit mit der VHS-Nord vor. Dabei fördert er in seinem Buch Erstaunliches zu Tage. So beispielsweise, dass Max reicher als der bayerische König war, dass er sich weigerte, gesellschaftliche Konventionen anzuerkennen und dass er am liebsten mit dem einfachen Volk verkehrte. Tatsächlich muss Sisis Vater eine sehr vielseitige Person gewesen sein, mit eigenem Zirkus, in dem er als Dressurreiter auftrat. Von einer seiner weiten Reisen brachte er vier schwarze Sklaven mit nach Bayern. Der lebenslustige Herzog tat sich auch als Komponist und Schriftsteller hervor, besonders die Zither habe er virtuos beherrscht. Max-Biograph Schweiggert, auch als Turmschreiber bekannt, wird bei seiner Lesung am Donnerstag, 4. Mai, von Petra Hamberger an der Zither begleitet. Beginn ist um 19.30 Uhr. Kostenlose Eintrittskarten gibt es bei der Stadtbücherei, Telefon 089/32 08 92 11.