Garching:Crash auf dem Weg zur Feuerwache

Weil es ihm nach einer Alarmierung pressierte, zur Garchinger Feuerwache zu gelangen, hat ein junger Feuerwehrmann am Montagfrüh einen Verkehrsunfall mit einem Verletzten verursacht. Laut Polizeibericht hatte der 20-Jährige aus dem Landkreis München vor seiner Fahrt das Magnetschild "Feuerwehr im Einsatz" an seinen Wagen befestigt und wollte auf der Ludwig-Prandtl-Straße fahrend bei Rot die Freisinger Landstraße überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zu einer Kollision mit dem von rechts kommenden Fahrzeug eines 45-jährigen Freisingers, dessen Auto durch die Wucht des Aufpralls gegen drei im Gegenverkehr wartende Fahrzeuge schleuderte. Der Freisinger musste vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Außerdem entstand ein Sachschaden von circa 30 000 Euro. Laut Polizei war das Anbringen des Einsatz-Schildes zulässig und ist auch mit Sonderrechten verbunden, aber bei Rot in die Kreuzung fahren hätte der Feuerwehrmann nicht dürfen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB