bedeckt München 17°

Garching:Auto bringt Radlerin zu Fall

Jetzt ist das eingetreten, was viele befürchtet haben. Auf der neu gestalteten B 471 alt ist eine Radfahrerin gestürzt, als ein Autofahrer entgegen dem Überholverbot an ihr vorbeifuhr. Der Unfall ereignete sich am Freitag gegen 10.35 Uhr. Die 47-Jährige war von der Münchener Straße kommend in Richtung Auweg unterwegs, als ein weißer Wagen, eventuell ein Mercedes, sie vor der Einmündung am Auweg überholte. Die Frau stürzte während des Überholvorgangs und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der unbekannte Autofahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Münchner Verkehrspolizei sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt das Unfallkommando unter der Telefonnummer 089/62 16-33 22 entgegen. Die Umgehungsstraße war erst im Frühjahr umgebaut worden. Die Radler bekamen Fahrradstreifen und Autos dürfen auf der verengten Spur nicht mehr überholen, was aber nach Aussagen von Anwohnern doch immer wieder vorkommt. In den sozialen Medien tobte eine heftige Debatte zum Umbau dieser Straße.

© SZ vom 19.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite