Garching 150 Jahre Firmengeschichte

Die Garchinger fahren oft an der Firma Voith in Hochbrück vorbei, aber kaum einer dürfte ihre Geschichte kennen. 1867 übernimmt der 26-jährige Friedrich Voith in Heidenheim die Schlosserei seines Vaters. Der Eintrag ins Handelsregister erfolgt 1869. Das ist der Beginn des Aufstiegs eines kleinen schwäbischen Familienbetriebs hin zu einem international tätigen Konzern. Matthias Georgi hat die Geschichte der Firma in einem Buch aufgearbeitet. Er zeigt die Kontinuitäten und Brüche und spiegelt ein Stück deutsche Wirtschafts- und Industriegeschichte. Georgi schildert in seinem VHS-Vortrag die Leistungen und Innovationen des Unternehmens, das heute über Standorte in 60 Ländern verfügt. Beginn ist am Mittwoch, 26. Juni, um 19.30 Uhr im Theater im Römerhof.