Klimawandel:Freie Wähler fordern Regenwasserspeicherung

Die Freien Wähler (FW) im Landkreis München fordern in einem Antrag an den Kreistag eine bessere Nutzung des Regenwassers. Der Klimawandel und die Dürre in diesem Sommer hätten gezeigt, dass sauberes Trinkwasser geschützt werden müsse, heißt es in dem Antrag. "Unser Trinkwasser ist viel zu wertvoll, um durch Toiletten gespült zu werden oder um öffentliche Grünanlagen oder Sportplätze künstlich zu bewässern." Daher pocht die FW-Fraktion darauf, den Ausbau von Zisternen und die Nutzung des Regenwassers für die Bewässerung von Grünanlagen sowie Toilettenspülungen zu forcieren. Bei allen Neubauten im Landkreis München sollten die Auffang- und Speicherungsmöglichkeiten von Regenwasser geprüft werden. Trotz hoher Kosten sollten auch bei Bestandsbauten des Landkreises die Möglichkeiten von nachträglicher Regenwasserspeicherung und Nutzung eingehend geprüft werden, fordert die FW-Fraktion.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema