Garching:Neue Servicestation für Radler

Garching: Die neuen Fahrrad-Servicestationen stehen allen offen.

Die neuen Fahrrad-Servicestationen stehen allen offen.

(Foto: Felix Benjamin Brümmer/Stadt Garching)

An fünf Stellen im Stadtgebiet gibt es Luftpumpen und Flickzeug zur kostenlosen Benutzung.

Alltagsradler, Pendler und Ausflügler können künftig am Garchinger Maibaumplatz ihren Reifendruck prüfen oder bei Bedarf einen Platten flicken. Am Dienstagmittag hat Christian Maier, Geschäftsführer des örtlichen Geothermieversorgers Energie-Wende-Garching offiziell eine neue Fahrrad-Servicestation an Bürgermeister Dietmar Gruchmann (SPD) übergeben. Insgesamt fünf solcher Stationen wurden im Stadtgebiet aufgebaut und können von nun an kostenfrei benutzt werden.

Jede Service-Station besteht aus einer Luftpumpe aus Edelstahl mit Druckluftanzeige und einem Werkzeug-Set. Mittels eines QR-Codes können die Benutzer hilfreiche Tipps für kleinere Reparaturen erhalten. Die weiteren Stationen befinden sich am Bürgerpark neben dem Spielplatz, am Biergarten Mühlenpark, am U-Bahnhof Hochbrück sowie am Garchinger See.

Die Energie-Wende-Garching GmbH hat die Service-Stationen finanziert, um nach eigenen Angaben ihrem Motto "Aus Garching. Für Garching" nachzukommen. Die Kosten für die fünf Stationen betrugen knapp 10 000 Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB